Schwarzkümmelöl als Antizeckenmittel

0
55
Schwarzkümmelöl

Nicht nur für Menschen haben die Inhaltsstoffe des Schwarzkümmelöls eine positive Wirkung sondern auch die Tiere profitieren davon. Es stärkt nicht nur das Immunsystem und fördert den Verdauungstrakt sondern hält auch noch die Atemwege frei und hilft der Menschenhaut sowie dem Tierfell. Da es auch sehr gut zur Parasitenabwehr bei Hunden eingesetzt wird, schätzen Hundehalter das Schwarzkümmelöl als Antizeckenmittel sehr. Ein herausragender Schutz ist das Öl gerade gegen Zecken.

Die Zeckengefahr

Es gibt mittlerweile Zeckenarten die sind nicht nur von Frühling bis Herbst sondern das ganze Jahr aktiv. Somit besteht das ganze Jahr über eine Gefahr für Mensch und Tier. Es können durch den Zeckenbiss nicht nur Krankheiten wie Borreliose sondern auch Babesiose und Hunde-Malaria übertragen werden. Vor allem der sich immer weiter in Mitteleuropa verbreiteten Auwaldzecke ist diese Krankheit zuzuschreiben.

Werbung
Kokosöl für Tiere - ein natürlich wirksamer Schutz - 250ml
Kokosöl für Tiere - ein natürlich wirksamer Schutz - 1000ml
Kokosöl für Tiere - ein natürlich wirksamer Schutz - 500ml
100ProBio Kokosöl für Tiere -EIN natürlich wirksamer Schutz gegen Zecken, Milben, Parasiten & Fellpflege ohne Chemie (250ml)
100ProBio 1PB1000T Kokosöl für Tiere - 3 in 1 - Schutz, Pflege und Ergänzung, 1 X 1000ml
100ProBio Kokosöl für Tiere -EIN natürlich wirksamer Schutz gegen Zecken, Milben, Parasiten & Fellpflege ohne Chemie (500ml)
Kokosöl für Tiere - ein natürlich wirksamer Schutz - 250ml
100ProBio Kokosöl für Tiere -EIN natürlich wirksamer Schutz gegen Zecken, Milben, Parasiten & Fellpflege ohne Chemie (250ml)
Kokosöl für Tiere - ein natürlich wirksamer Schutz - 1000ml
100ProBio 1PB1000T Kokosöl für Tiere - 3 in 1 - Schutz, Pflege und Ergänzung, 1 X 1000ml
Kokosöl für Tiere - ein natürlich wirksamer Schutz - 500ml
100ProBio Kokosöl für Tiere -EIN natürlich wirksamer Schutz gegen Zecken, Milben, Parasiten & Fellpflege ohne Chemie (500ml)

Zecken können aber noch viele weitere Krankheiten übertragen, da die Zecke in ihrem Lebenszyklus drei Wirte benötigt. Angefangen von der Larve, die sich ein kleines Tier wie zum Beispiel eine Maus sucht, an ihr saugt und dann voll wieder abfällt. Danach häutet sie sich und wird von der Larve zur Nymphe. Hat die Nymphe den Winter überlebt dann sucht sie sich im Frühling einen neuen Wirt, saugt sich voll und fällt dann wieder ab. Dann erst entwickelt sie sich zur Zecke und sucht einen größeren Wirt, wie den Menschen oder Tiere.

Das heißt also, der letzte Wirt kann alle Krankheiten abbekommen, die die Zecke in seinem Leben gesammelt hat. Zecken sollten bei entdecken so schnell wie möglich entfernt werden, da das übertragen der Krankheiten von mehreren Stunden bis hin zu mehreren Tagen dauern kann und das Risiko so verringert wird.

Schwarzkümmelöl gegen Zecken

Über einen sehr hohen Anteil an ätherischen Ölen verfügt das Schwarzkümmelöl. Der pflanzliche Wirkstoff Thymoquinon hat dabei einen besonders wichtigen Anteil. Er trägt zu großem Teil dazu bei die Zecken fernzuhalten. Die Zecken zeigen eine große Abneigung wenn das Blut oder auch der Schweiß mit Schwarzkümmelöl vermischt wird. Sie mögen den Geruch nicht und meiden diesen Wirt. Schwarzkümmelöl soll sogar gegen Motten, Flöhe und Mücken hilfreich sein.

Dosierung und Anwendung bei Hunden

Möchten Sie ihren Hund vor Zecken und anderen Parasiten schützen, dann mischen Sie einige Tropfen Schwarzkümmelöl ins Futter. Entweder kann das durch Kapseln oder einem Leckerli mit ein paar Öltropfen verabreicht werden.

Faustregel:

1 mg Schwarzkümmelöl – pro Kilogramm Körpergewicht des Hundes

Sie können zum Beispiel vorbeugend ca. 8 Tropfen Öl ins Trinkwasser ihres Hundes geben. Die Parasiten und Zecken mögen diesen Geruch nicht und lassen ihren Vierbeiner in Ruhe.
Zur äußerlichen Anwendung beim Hund träufeln Sie ca. 4 Tropfen Öl in den Nacken. Der Vorteil ist er kommt mit seiner Zunge nicht dran und leckt es so nicht gleich wieder ab.
Gleichzeitig dient das Schwarzkümmelöl als Fell- und Hautpflege, stärkt sein Immunsystem und hält die Darmflora im Gleichgewicht.

Anwendung bei Katzen

Da den Katzen ein Enzym fehlt welches die Terpene (sekundären Pflanzenstoffe) nicht richtig abbauen kann, ist dieses Öl nicht für Katzen geeignet. Dieses Öl kann ein absolutes Gift für ihre Katze sein und sie könnte daran sterben.

Wie das Öl Zecken abwehrt

Die wertvollen Inhaltsstoffe des Öls können Mensch und Tier positiv beeinflussen:

  • Die Atemwege werden freigehalten
  • Heilt die Haut bei Mensch und Tier
  • Stärkt das Immunsystem
  • Der Verdauungstrakt wird positiv beeinflusst
  • Wird gegen Zecken bei Mensch und Tier eingesetzt

Die im Öl enthaltenen essenziellen Fettsäuren und Vitamine sind kostbar und bewirken dadurch, dass die Zecken fern bleiben. Die Anwendung kann sowohl innerlich als auch äußerlich erfolgen.

Das unterschätzte Risiko – Zecken

Eine Zecke löst nicht nur bei vielen Menschen ekel aus sondern kann leider auch Krankheiten übertragen. Sie lauern überall in Sträuchern in Wäldern, auf der Wiese und sogar im heimischen Garten. Zu jeder Jahreszeit können Mensch und Tier mittlerweile durch einen Zeckenbiss die bakterielle Infektionskrankheit Borreliose erleiden. Bei den Tieren kann auch die Babesiose und die Hunde-Malaria durch Zecken übertragen werden.

Wie Schwarzkümmelöl beim Menschen hilft

  • Eine äußerliche Anwendung wird empfohlen
  • Personen die sich oft im freien Befinden sollten sich gegen FSME impfen lassen
  • Man kann Schwarzkümmelöl vor dem Sparziergang auf der Haut verteilen oder tränkt alternativ ein Tuch damit und trägt es bei sich

Zu beachten!

  • Bei ihrem Hund nicht täglich verabreichen
  • Nur in kleinen Mengen anwenden
  • Niemals bei Katzen, trächtigen Hündinnen oder bei Leber Beeinträchtigungen verwenden
  • Nur hochwertiges, kontrolliertes Öl verwenden

Fazit

Viel hilft in diesem Fall nicht viel, eher im Gegenteil. Die Menge der Dosierung ist ausschlaggebend.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here