Antizeckenmittel

Antizeckenmittel – welches Mittel wirkt wie gegen Zecken und wie schützt man sich und sein Tier am besten gegen die Blutsauger? Auf diese Fragen gehen wir hier in unserem Blog genauer ein und erklären Ihnen, wie man sich am besten schützt und welche Mittel am besten wirken.

Mittel gegen Zecken

Es gibt Chemiekeulen gegen Zecken aber auch wirkungsvolle natürliche Alternativen. Welches Mittel bei wem am besten wirkt, kann man nur durch einen Selbsttest herausfinden. Jeder Körper und jede Haut ist verschieden und jedes Antizeckenmittel wirkt auch unterschiedlich.

Natürliche Antizeckenmittel

Die Natur bietet einige wirksame Mittel gegen Zecken. Warum also zu chemischen Mitteln greifen? Chemie ist für Mensch und Tier nicht immer die beste Lösung, aber manchmal geht es einfach nicht anders. Doch im Bereich der Zecken gibt es einige gute Mittel, welche rein natürlich wirken. Kokosöl, Schwarzkümmelöl oder Teebaumöl halten auf eine natürliche Art und Weise die Blutsauger fern.

[amazon table=“74″]

Chemische Antizeckenmittel

Viele Anwender schwören auf Chemiekeulen, doch wie die natürlichen Antizeckenmittel zeigen, würde es durchaus auch ohne gehen.

[amazon table=“76″]

Zecken

Zecke
Sind Zecken eine unterschätzte Macht? Unserer Meinung nach ein klares Ja!

Welches Zeckenmittel für welchen Gebrauch?

Wer schmust nicht gerne mit seinem Vierbeiner. Aber schnell besteht die Möglichkeit, dass die Zecke ihren Wirt wechselt und sich beim Menschen festbeißt. Daher sind dringend Zecken abwehrende und abtötende Maßnahmen notwendig. Spezielle Halsbänder oder Zeckenmittel für Hunde sind erhältlich. Aber passen Sie auf, denn diese Zeckenmittel für Hunde können für Katzen tödlich sein. Experten empfehlen daher Universalpräparate um Verwechslungen auszuschließen.

Wann sind Anti-Zeckenmittel am sinnvollsten?

Ob ihr Tier ein Zeckenschutzpräparat benötigt, kann am besten der Tierarzt entscheiden. Er kennt die Zeckendichte in Ihrer Umgebung und wie hoch das Ansteckungsrisiko für bestimmte Krankheiten ist. Wägen Sie gut ab ob tatsächlich chemische Mittel angewendet werden sollen. Denn haben Sie Kleinkinder, ist davon abzuraten. Denn wie sollen die Kinder das Knuddel- und Schmuseverbot verstehen?

Zeckenzeit – Wann sind Zecken am aktivsten?

Sobald es draußen an mehreren Tagen aufeinanderfolgend sieben Grad und mehr beträgt ist Zeckenzeit. Es gibt durchaus milde Winter, in denen Zecken noch aktiv sein können. Daher ist es wichtig, sich und seine Tiere immer vor Zecken zu schützen. Denn die Zeckenzeit der Menschen entspricht auch der Zeckenzeit für Katzen oder Hunde.